Festsitzende Zahnspangen

Kieferorthopädische Behandlung bei Kindern

Festsitzende Spangen bestehen aus Brackets, die auf den Zähnen "aufgeklebt" sind und durch einen Draht verbunden werden. Durch die Einstellung des Drahtes lassen sich die Kräfte, die auf die Zähne einwirken, exakt dosieren. Man spricht hier auch von der "Multibandbehandlung".

Diese Art der Zahnspange hat sich seit vielen Jahren bewährt und wurde ständig weiterentwickelt und verbessert. Die Behandlungsdauer hat sich dadurch inzwischen erheblich verkürzt.

Statt der herkömmlichen Metallbrackets lassen sich auch durchsichtige Keramikbrackets verwenden. Die Befestigung auf dem Zahn erfolgt durch einen speziellen "Klebstoff", der die Zahnoberfläche nicht beschädigt.

Bei festsitzenden Zahnspangen hat die begleitende Prophylaxe eine noch größere Bedeutung als bei herausnehmbaren Spangen, denn die Zahnpflege ist durch die dauerhaft befestigten Brackets aufwändiger. Regelmäßige Vorsorge und professionelle Zahnreinigung sind für den Behandlungserfolg unerlässlich.
Diese überwachenden Behandlungsmaßnahmen gehören in unserer Praxis generell zur Behandlungsphilosophie.